Menü

Medizin + Co Magazin

Ausgewählte Artikel aus Ihrem Gesundheitsmagazin

Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie: Jörg Weyel und Dr. Dr. Ralf-Thomas Lange, Foto: Dr. Dr. Lange & Weyel

2. Quartal 2019 | Anzeige

Transparente Qualität in der Implantologie

Die zertifizierten Implantologen Dr. Dr. Lange und Herr Weyel aus der Praxis für Mund - Kiefer - Gesichtschirurgie, Plastische - Ästhetische Operationen im Menge Haus arbeiten seit über 20 Jahren in der Implantologie und setzen weit mehr als 1.500 Implantate im Jahr. Seit letztem Jahr zählt die Praxis zu den European Centers for Dental Implantology (ECDI). Wir sprachen mit Dr. Dr. Lange und Herrn Weyel über Qualitätsstandards in der dentalen Implantologie.

Redaktion: Was bedeutet die Mitgliedschaft in diesem internationalen Verbund von Implantologen?

Dr. Dr. Ralf-Thomas Lange: Die European Centers for Dental Implantology stehen für internationale Kompetenz und geprüfte Qualität in der Implantologie. Erfahrene Mund- Kiefer-Gesichtschirurgen, Fachzahnärzte und Kollegen, die seit Jahren mit ihren Behandlungen hohe Erfolgsquoten erzielen, haben sich in diesem Verbund zusammengeschlossen, um Patienten ein optimales Behandlungsergebnis anbieten zu können. Der internationale Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen, Erkenntnisse aus wissenschaftlicher Tätigkeit und die Förderung der fachlichen Fortbildung spielen eine zentrale Rolle.

Jörg Weyel: Viele Fachärzte in der ECDI sind Inhaber renommierter Kliniken und Praxen, Universitätsprofessoren und Dozenten. Wie wir konzentrieren sie sich auf die komplette chirurgische Versorgung – Implantatchirurgie und knochenaufbauende Maßnahmen. Die Ärzte der Zentren müssen seit mindestens 15 Jahren implantologisch tätig sein und mindestens 3 000 Implantate gesetzt haben. Der Verbund der ECDI bündelt die zahnmedizinische Qualität aller Zentren und damit die Erfahrungen und die Kompetenzen ihrer Ärzte. Ziel ist die aktive Vernetzung und ein transparenter Informationsaustausch zum Wohle unserer Patienten.

Redaktion: Wie werden diese Implantatzahlen erfasst?

Dr. Dr. Ralf-Thomas Lange: Die Ärzte des ECDI Verbunds veröffentlichen ihre Behandlungsergebnisse und haben sich zu einer zur leitliniengerechten und wissenschaftlich gesicherten Therapie verpflichtet. In allen Zentren wird ein einheitliches Dokumentations- und Kontrollsystem verwendet. Die Leistungszahlen der Zentren werden statistisch mittels eines speziellen Programms erfasst und jedes Jahr überprüft. ECDI steht für höchste und vor allem für eine geprüfte und transparente Qualität in der Implantologie.

Jörg Weyel: Der Einsatz von Zahnimplantaten wird in vielen wissenschaftlichen Langzeitstudien dokumentiert. Der Erfolg von Implantaten wird weltweit in Kliniken, Forschungsinstituten und Universitäten untersucht. Die Ergebnisse vieler klinischer Studien zeigen Erfolgsraten nach zehn Jahren zwischen 93 und 98 Prozent.

Redaktion: Wie planen Sie eine Implantatlösung?

Dr. Dr. Ralf-Thomas Lange: Wir planen auf Basis 3-dimensionaler, digitaler Diagnostik die Behandlung und setzen die Implantate. Nach ihrer Einheilung ist die anschließende prothetische Versorgung durch die Hauszahnärzte sichergestellt. Diese Zusammenarbeit mit unseren überweisenden Kollegen deckt alle Aspekte der Zahnerhaltung ab. Von der Diagnostik über die Implantatchirurgie bis hin zur implantatgetragenen, prothetischen Versorgung und oralen Geweberegeneration sind Patienten immer in der Hand von Spezialisten.

Jörg Weyel: Unser Anspruch sind Behandlungsergebnisse, die die individuellen Bedürfnisse der Patienten erfüllen. Gemeinsam mit den überweisenden Kollegen legen wir die einzelnen Therapieschritte fest. In einer umfassenden Beratung erhalten unsere Patienten Transparenz zu jedem Behandlungsschritt. Besprochen wird die Qualität und das Volumen des Kieferknochens, wie die Implantate gesetzt werden, wann diese mit neuen Zähnen belastet werden können, welche Risiken beachtet werden müssen, welcher Zahnersatz möglich ist und auf wie vielen Implantaten dieser befestigt wird.

Dr. Dr. Ralf-Thomas Lange: Im Menge Haus arbeiten wir generell nur mit Implantatsystemen, die wissenschaftlich dokumentiert und deren Langzeiterfolg in klinischen Studien nachgewiesen wurde. Gemeinsam mit unseren überweisenden Kollegen empfehlen wir unseren Patienten im Falle einer geplanten Implantatbehandlung ausschließlich Qualitätsimplantate, für die eine hochwertige klinische Dokumentation vorliegt.

Fazit der Behandler: Implantatbehandlungen stellen eine sichere und anerkannte Therapie mit hohen Erfolgsquoten dar und sind eine langfristige Investition in die Zukunft der eigenen Zahngesundheit. Hohe Qualitätsstandards, Engagement in Verbänden wie ECDI sowie das Knowhow und die Erfahrung anerkannter Experten sorgen für wegweisende Implantatlösungen.

Zurück