Menü

Medizin + Co Magazin

Ausgewählte Artikel aus Ihrem Gesundheitsmagazin

v.l.n.r.: Dr. Nadine Hamdan , Dr. Hartmut Bongartz, ZÄ Andrea Grund, Foto: Praxis Dr. Bongartz & Kollegen

3. Quartal 2018 | Anzeige

Prophylaxe zahlt sich aus

Gesunde Zähne - auch im hohen Alter

Herr Doktor Bongartz, glaubt man der regelmäßig erhobenen Deutschen Mundgesundheitsstudie entwickelt sich die Zahngesundheit der deutschen Bevölkerung grundsätzlich positiv. Dennoch sind es besonders ältere Patienten, bei denen es vermehrt zu Problemen kommt. Wie ist dies zu erklären?

Dr. Bongartz: Grundsätzlich gilt: Je älter wir werden, desto mehr Zeit und Aufwand müssen wir in die Pfl ege unserer Zähne investieren. Mundkrankheiten wie Parodontose, Gingivitis und der oft daraus resultierende Knochenabbau setzen der Zahngesundheit zu. Es ist sehr wichtig, sich gründlich die Zähne zu putzen und regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt zu vereinbaren, um Vorsorge zu betreiben.

Welche routinemäßigen Behandlungen sind dabei besonders wichtig?

Dr. Bongartz: Zunächst einmal sollte der Zahnarzt in einer allgemeinen Untersuchung feststellen, ob der Patient unter Parodontose oder einer anderen Mundkrankheit leidet. In jedem Fall empfehlen wir unseren Patienten im Anschluss eine professionelle Zahnreinigung. Diese entfernt Zahnstein und Beläge und verbessert die Mundgesundheit – auch im Falle einer Parodontose. Eine regelmäßige Behandlung vermindert das Risiko von Zahnkrankheiten deutlich und das gilt nicht nur für ältere Menschen.

Regelmäßige Behandlungen beim Zahnarzt sind auch oft ein gewisser Kostenfaktor. Insbesondere, weil die Zuschüsse der Krankenkasse auf zahnärztliche Leistungen immer geringer werden. Wie gehen Sie damit um?

Dr. Bongartz: Zunächst einmal ist es schade, dass diese Entwicklung in den letzten Jahren zu beobachten ist. Zumal die Mundgesundheit, insbesondere wenn es um Ästhetik geht, oft die allgemeine Zufriedenheit der Patienten beeinfl usst. Wir raten daher dazu, mit Ihrer Krankenversicherung in Kon- ANZEIGE takt zu treten. Nicht selten gibt es die Möglichkeit, über eine Zusatzpolice prophylaktische Leistungen erstattet oder bezuschusst zu bekommen. Ist dies nicht der Fall setzen wir uns mit unseren Patienten auseinander und fi nden eine gute Lösung für alle.

Herr Dr. Bongartz, können Sie unseren Lesern abschließend noch ein paar Tipps geben, wie es auch im Alter einfacher wird, seinen Zähnen etwas Gutes zu tun.

Dr. Bongartz: Allen voran ist das regelmäßige und vor allem gründliche Zähneputzen enorm wichtig. Das bedeutet zwei, wenn nicht sogar drei Mal am Tag jeweils etwa eine halbe Stunde nach den Hauptmahlzeiten. Dabei ist eine fl uoridhaltige Zahnpaste empfehlenswert. Das Tüpfelchen auf dem I, die ebenfalls gegen Mundgeruch und Karies helfen, sind Mundspüllösungen und spezielle Zungenreiniger, sowie Zahnseide und Interdentalbürstchen. Eine individuelle Beratung bieten wir natürlich auch in unserer Praxis an.

Zurück